Hands on: deine Stadt, deine Politik

Der gesamte Jahrgang der 8. Klasse begrüßte am Donnerstag, 09.06.2022 interessierte Gäste aus Politik und Jugendarbeit zu einem „Gallery Walk der Projekt-Ideen“ in der Martin-Niemöller-Gesamtschule (MNGE).

Auf mehr als zwanzig Metern Wandzeitung präsentierten die über 220 Schüler*innen ihre Ergebnisse aus zwei Tagen Projektarbeit. Engagiert erläuterten sie im gegenseitigen Gespräch eine Vielfalt an Ideen zu der Frage, was aus Teenager-Sicht wichtig ist für ein gutes Leben an der Schule und in der Stadt.

Möglich gemacht hatte dies eine Initiative von Bielefelder Jugendhilfepolitiker*innen im Jugendhilfeausschuss.

Der Bielefelder Jugendring entwickelte daraufhin zusammen mit der BezirksSchüler*innenVertretung (BSV) ein Modell, wie Jugendliche sich guten Schulunterricht zum Thema Kommunalpolitik vorstellen.

Neben einem Rollenspiel einer Stadtrats-Sitzung sollte auf jeden Fall genügend Raum für Diskussion der Schüler*innen untereinander sein. „Wir möchten mit- und voneinander lernen und selber machen“, „Wir möchten nicht als klein oder dumm behandelt werden“, „Wir möchten Anerkennung für unsere individuellen Neigungen“ formulierte die BSV die Bedarfe für gutes Lernen.

Weil Freiraum für selbstbestimmte Gruppenarbeit im Unterricht nur begrenzt möglich ist, entschied man sich für zwei Projekttage, zusätzlich zum Unterricht im Fach Gesellschaftslehre. „Wir freuen uns sehr, dass sowohl die Schüler*innen-Vertretung als auch die Schulleitung der Martin-Niemöller-Gesamtschule sofort Feuer und Flamme waren, dieses Modell mit uns auszuprobieren“, so Projektleiterin Barbara Wildt vom Jugendring. „Es hat sich gelohnt. Nun überarbeiten wir das Modell, so dass es auf andere weiterführende Schulen übertragbar wäre.“

Von den Ideen aus dem Gallery Walk werden nun zwei Ideen fortgeführt und mit den Schüler*innen zusammen realisiert.

 

Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on email