Landesjugendring NRW informiert: Juleica- Ausbildung mit Online- Kursen

Viele Jugendverbände, -gruppen, und -ringe sowie die kommunale Jugendarbeit erproben aktuell verschiedene Methoden der digitalen Jugendarbeit – auch einige Module der Juleica- Ausbildung bzw. Juleica- Fortbildung eignen sich für digitale Angebote. Träger, die sich entscheiden, Module der Juleica- Ausbildung oder Juleica- Fortbildung als Online- Kurse anzubieten, können diese ab sofort auch in einer extra Rubik auf juleica-ausbildung.de eintragen und so einer breiteren Zielgruppe zur Verfügung stellen.

Der Landesjugendring Niedersachen hat dafür auf juleica-ausbildung.de eine NEUE FILTERFUNKTION kurzfristig realisieren können; ab sofort können nach der Anmeldung im Eingabeformular einer JULEICA-Ausbildung Online-Kurse eingetragen werden. 

Auf der Website ist es zudem möglich, alle Einträge nach dem Filterkriterium „Online-Kurs” zu sortieren. 

Infomationen des Landesjugendring NRW zu Fristverlängerungen für jetzt ablaufende Juleica- Anträge:
Die Fristen im Juleica-Antragsverfahren sind automatisiert und könnten daher nur beim DBJR in Berlin geändert werden. Dazu laufen momentan beim DBJR Berlin und den Landeszentralstellen Überlegungen, wie man das regeln könnte. Stand heute gibt es aber noch keine konkreten Lösungen.  Dazu werden aber noch zeitnah Handlungsempfehlungen vom DBJR Berlin erwartet.
 
Bis auf weiteres gibt es die Möglichkeit,  wie folgt weiter zu verfahren:
Es gibt eine Möglichkeit, die Löschung zeitweilig zu verhindern. Man kann das System auch austricksen, indem der/die Jugendleiter_in schon mal den Antrag ausfüllt, aber noch nicht absendet (Empfehlung des DBJR Berlin) oder diesen stellt, der freie Träger aber dann den Antrag erst freigibt, wenn der/die Jugendleiter_in den entsprechenden Kurs nachgewiesen hat. Ob es Erste-Hilfe-Kurse Online geben wird, vermögen wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht einzuschätzen
Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on email