Von der Wiese bis zum Snack: Rund um den Apfel

Freitag, 21.10.2022
9.30 – 13 Uhr
Ort: Hof Ramsbrock, Ramsweg 2, 33647 Bielefeld – Ummeln

Wir haben Apfelsaft gepresst, Trocknungsapparate für Apfelringe gebaut und über Streuobstwiesen und Apfelbäume gelernt.

Beim Workshop „Rund um den Apfel: Vom Apfel zum Snack“ der natürlich vernetzt AG für Multiplikator*innen in der Kinder- und Jugendarbeit war es interessant und sehr lecker. Natürlich gab es zum Schluss selbstgebackene Apfel-Pfannkuchen für alle.

Mehr Infos zu den umweltbildnerischen Fortbildungen von natürlich vernetzt gibt es hier -> natürlich vernetzt – Umwelt AG im Bielefelder Jugendring

Für das Workshop-Programm 2023 nehmen wir noch Anregungen und Themen-Vorschläge von euch entgegen.

 

Bilder vom Apfel-Workshop

Das Thema:
Der Apfel ist eine der wichtigsten, wenn nicht sogar die wichtigste Fruchtsorte. Er leistet einen wertvollen Beitrag zu unserer Ernährung. Er bleibt äußerst lange haltbar, mitunter je nach Sorte bis zu sechs Monate. Die Früchte enthalten Vitamine, Spurenelemente und Ballaststoffe. Es gibt etwa 5000 Apfelsorten mit vielfältigen Geschmacksrichtungen, die auf der ganzen Welt angebaut werden.

Häufig stehen Bäume im öffentlichen Raum und können dort teilweise sogar kostenlos geerntet werden. Aber auch im Supermarkt sind sie oft günstig zu kaufen.

In diesem Workshop beschäftigen wir uns einmal intensiver mit dem Thema „Äpfel“.

Im ersten Teil lernen wir den Lebensraum Streuobstwiese kennen und warum dieser so wertvoll ist. Beim Rundgang über die Streuobstwiese auf dem Hof Ramsbrock erfahren wir außerdem einiges über deren Pflege und über Apfelbäume.

Im zweiten Teil beschäftigen wir uns damit, den Apfel als Geschenk der Natur für Kinder und
Jugendliche „schmackhaft“ zu machen. Wir braten uns leckere Apfel-Chips und bauen gemeinsam kleine Trocknungsapparate für Apfelringe. Beides könnt ihr später zusammen mit
Kindern und Jugendlichen selbst umsetzen.

Die Referent*innen:
Peter Rüther, Leiter der Biologischen Station Kreis Paderborn – Senne und Apfel-Experte
Andree Härtel, Naturpädagoge Naturfreundejugend Teutoburger Wald

Dieser Workshop richtet sich an Mitarbeiter*innen der (Offenen) Kinder- und Jugendarbeit
und der Jugendverbandsarbeit. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Weil die Anfahrt per ÖPNV 45 – 80 Minuten dauert (Buslinie 95 oder Stadtbahnlinie 1 und
dann Buslinie 28 oder 94), könnt ihr alternativ in unserem Bulli-Shuttle mitfahren. Die Infos
dazu bekommt ihr mit der Anmeldung zum Workshop.

Mindestteilnehmer*innenzahl: 6 Personen, Höchstteilnehmer*innenzahl: 15 Personen

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 30,- Euro. Für Mitgliedsorganisationen des
Bielefelder Jugendring e.V. ist die Fortbildung kostenlos.

Anmeldungen bitte bis spätestens 18.10.22 bei:

Barbara Wildt

Offene Arbeit / Leitung Partizipationsprojekt ,,MOVE!“

Tel. 0521 – 55 75 25 20

bw@bielefelder-jugendring.de

Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on email