Briefwahl beim Bielefelder Jugendring

Erstmals in der immerhin schon 73 Jahre alten Geschichte des Bielefelder Jugendrings erfolgte die Wahl des Vorstandes und die Wahl der Rechnungsprüfer*innen im Rahmen einer Briefwahl.

Eigentlich sollte Ende November eine Mitgliederversammlung stattfinden, um turnusgemäß einen neuen Vorstand zu wählen. Doch aufgrund des hohen Infektionsgeschehens musste diese abgesagt werden.

Wir entschieden uns schnell dafür, die Wahlen trotzdem, aber anders, durchzuführen und zwar als Briefwahl. Rechtlich möglich machte dies das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil,-Insolvenz- und Strafverfahrensrecht.

Eine der zermürbenden Begleiterscheinungen der Pandemie ist der Zwang zum Verschieben. Einer der Auswege sich weiterhin als gestaltungsfähig zu erleben, kann darin liegen, die wenigen vorhandenen Alternativen zu sehen und tatsächlich zu nutzen.

Deshalb haben wir eine Briefwahl durchgeführt und freuen uns nun darüber, dass bei einer Wahlbeteiligung von 72,2%, turnusgemäß die Vorstandsmitglieder und die Rechnungsprüfer*innen gewählt wurden.

Zum Vorsitzenden gewählt wurde Ralf Müller von der „Sportjugend Bielefeld“.

Michael Schütz von „SJD-Die Falken Bielefeld“ und Regina Puffer vom „Mädchentreff Bielefeld“ sind als die zwei stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden.

Als beratende Vorstandsmitglieder wurden gewählt: Sandra Begemann von der „Evangelische Jugend Bielefeld“/ Lisa Michalk, von „Spielen mit Kindern“ / Anke Schniederkötter-Kruse von der „Sportjugend Bielefeld“ / Philipp Schniederkötter vom „IBZ Friedenshaus“ / Lenja Thees von der „Naturfreundejugend TBW“ / Daniela Wollenberg vom „Trägerverein der  Evangelischen Offenen und  Mobilen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“.

Als Rechnungsprüfer*innen wurden Rabea Krato vom „Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Dekanat Bielefeld“ sowie Jörg Hansmeier vom „FAN-Projekt Bielefeld“ gewählt.

 

Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on email