#joellenbecker_park

Juli 2021

Das Team aus dem Oberlohmannshof hat Corona zum Trotz große Fortschritte in ihren Teilprojekten gemacht!

Der schon sehr früh geplante Skateverleih eröffnet nun unter dem Namen „BAM! – Boards and More“, dabei steht B.A.M. gleichzeitig für die Initialen der drei Jungs, die jeden Donnerstagnachmittag auf dem Kesselbrink ihren Stand aufbauen und auch das Verleihkonzept und ‚corporate design‘ eigenhändig aufgestellt haben!

Auch das Thema „Schüler*innenjobs und Hartz IV“ hat wieder volle Fahrt aufgenommen! Gemeinsam mit dem Bildungsbüro der Stadt Bielefeld arbeiten die Jugendlichen an einer niedrigschwelligen Informationskampagne in jugendgerechter Sprache.

Aufgrund der Pandemielage waren wir gezwungen, unsere geplante Gruppenreise immer wieder zu verlegen. Umso mehr freut sich das Team #joellenbecker_park, in den Sommerferien für fünf Tage nach Berlin zu fahren! Als Betreuer*innen haben sie sich zwei altbekannte Honorarkräfte vom Spielmobil Trolli (Spielen mit Kindern e.V.) gewünscht, welche glücklicherweise beide zugesagt haben!

Das Quartierszentrum im Oberlohmannhof soll nun tatsächlich ab Herbst 2021 gebaut werden. Auch hier hatte sich das Team #joellenbecker_park eingeklinkt und bereits im letzten Jahr Wünsche von Jugendlichen aus dem Stadtteil gesammelt und über den damaligen Bezirksbürgermeister von Jöllenbeck an das zuständige Baubüro weitergeleitet. Bislang konnten sie nicht herausfinden, inwiefern ihre Ideen bei der Planung berücksichtigt werden konnten. Aber sie bleiben dran!

Dezember 2020

Projekt-X wird #joellenbecker_park

Das Leitungsteam des ehemaligen „Projekt-X“ hat sich im Laufe des Jahres neu erfunden: Unter dem neuen Titel #joellenbecker_park verfolgt die im Oberlohmannshofviertel ansässige Gruppe nun eine Reihe von Zielen.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der landschaftsbaulichen Aufwertung des Viertels. Um einen höheren Freizeitwert für Jugendliche zu erwirken, haben sie Ideen gesammelt und auch andere Jugendliche aus dem Stadtteil dazu befragt. Der damalige Bezirksbürgermeister von Jöllenbeck leitete ihre Pläne direkt weiter an das zuständige Architektenbüro, um die Umsetzbarkeit zu überprüfen. Ein Folgetreffen soll Anfang 2021 stattfinden. Dazu befindet sich #joellenbecker_park im Austausch mit den örtlichen Akteuren aus der Stadtteilkoordination der GfS, dem Treffpunkt OLH und dem Team vom Spielmobil Trolli. Unterstützt werden die Jugendlichen außerdem von AK Referenzkommune – für mehr Jugendbeteiligung in Bielefeld.

Weitere Projekte befinden sich gerade in der Entstehungsphase und drehen sich um Themen wie: „Schüler*innenjobs und Hartz IV“ und „Skateboardverleihstation für Bielefeld“.

Der aktuelle Stand kann auf der eigenen Instagram-Seite verfolgt werden:

https://www.instagram.com/joellenbecker_park/

Juni 2020

Unter dem Decknamen „Projekt-X“ ist ein neues Jugendbeteiligungsprojekt vom Bielefelder Jugendring ins Leben gerufen worden. Das Konzept sieht vor, vor allem Jugendliche aus benachteiligten Lebensverhältnissen einzubinden und ihnen die Möglichkeit zu bieten, ihre Lebenswelt aktiv mitzugestalten. Dabei soll der Beteiligungsprozess bereits bei der Themenfindung ansetzen. Begonnen wird deshalb mit einer kleinen Bestandsaufnahme: Über die Jugendeinrichtungen einer Wohnsiedlung wird der Kontakt zu engagierten Jugendlichen hergestellt.

Im gegenseitigen Austausch über ihre Beteiligungsbedarfe, wird ein primäres Ziel formuliert, wie ihre Lebenswelt aktiv verbessert werden kann. Das vorerst inhaltslose „Projekt-X“ erfindet sich damit unter einem passenderen Titel neu. Der Name „Projekt-X“ dient daher als Platzhalter für ein bislang unbestimmtes Thema, welches von Jugendlichen erst noch gefunden werden muss.

Als Pilotprojekt läuft das Projekt-X Mitte 2020 im Oberlohmannshofviertel in Jöllenbeck an. Auf Basis der dort gesammelten Erfahrungen, soll das Konzept zu einem späteren Zeitpunkt auch auf andere Bielefelder Stadtteile übertragen werden.

www.instagram.com/projekt_x_bielefeld.

Felipe Bartelt Mercader

Kinder- und Jugendkulturarbeit/ Jugendpartizipation

Tel. 0521 – 55 75 25 30

fbm@bielefelder-jugendring.de