Mut zur Lücke

Unter dem Decknamen „Projekt-X“ ist ein neues Jugendbeteiligungsprojekt vom Bielefelder Jugendring ins Leben gerufen worden. Das Konzept sieht vor, vor allem Jugendliche aus benachteiligten Lebensverhältnissen einzubinden und ihnen die Möglichkeit zu bieten, ihre Lebenswelt aktiv mitzugestalten. Dabei soll der Beteiligungsprozess bereits bei der Themenfindung ansetzen. Begonnen wird deshalb mit einer kleinen Bestandsaufnahme: Über die Jugendeinrichtungen einer Wohnsiedlung wird der Kontakt zu engagierten Jugendlichen hergestellt.

Im gegenseitigen Austausch über ihre Beteiligungsbedarfe, wird ein primäres Ziel formuliert, wie ihre Lebenswelt aktiv verbessert werden kann. Das vorerst inhaltslose „Projekt-X“ erfindet sich damit unter einem passenderen Titel neu. Der Name „Projekt-X“ dient daher als Platzhalter für ein bislang unbestimmtes Thema, welches von Jugendlichen erst noch gefunden werden muss.

Als Pilotprojekt läuft das Projekt-X Mitte 2020 im Oberlohmannshofviertel in Jöllenbeck an. Auf Basis der dort gesammelten Erfahrungen, soll das Konzept zu einem späteren Zeitpunkt auch auf andere Bielefelder Stadtteile übertragen werden.

Der aktuelle Stand kann auf der eigenen Instagram-Seite verfolgt werden: www.instagram.com/projekt_x_bielefeld.

Felipe Bartelt Mercader

Kinder- und Jugendkulturarbeit

Tel. 0521 – 55 75 25 30

fbm@bielefelder-jugendring.de

Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on email