Jugendarbeit und Jugendpolitik

Im Jugendring arbeiten Bielefelder Jugendverbände, Jugendinitiativen und Träger von Offener Kinder- und Jugendarbeit in einem Netzwerk zusammen. Wir vermitteln zwischen Heranwachsenden vielfältiger sozialer Herkunft und der Gesellschaft.

 

Bielefelder Kinder- und Jugendarbeit hat viele Gesichter: es gibt die Verbände, verschiedene Kinder- und Jugendzentren, Abenteuerspielplätze usw.. Bestimmte Grundsätze gelten aber für alle: sie gehen davon aus, dass Kinder und Jugendliche freiwillig kommen und mitmachen wollen, sie fördern Selbstbestimmung und Selbstorganisation.

 

Der Bielefelder Jugendring setzt sich dafür ein, dass diese Arbeit und dieser Ansatz von der Jugendpolitik ebenso wie von der Bildungspolitik als ein besonderer und wichtiger Teil des Bildungssystems wertgeschätzt werden.

 

Der Bielefelder Jugendring vertritt die Interessen und Forderungen der Kinder und Jugendlichen sowie der Jugendverbände gegenüber der Öffentlichkeit, der Verwaltung und in den (fach-)politischen Gremien.

 


Fachberatung offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie Projektkoordination

Die Fachberatungsstelle innerhalb des Bielefelder Jugendringes bietet die fachliche Beratung für hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeitende in der Offenen Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen an. Schwerpunkt ist die Informationsbeschaffung und -weitergabe zu Fragen nach materiellen, finanziellen und personellen Ressourcen und der inhaltlichen Ausgestaltung von Angeboten sowie die kollegiale fachliche Unterstützung der Mitarbeitenden. 

 

Neben der Fachberatung werden verschiedene Projekte und Veranstaltungen koordiniert und durchgeführt, wie z. B. das Spielfest zum Weltkindertag, die Förderung der Umweltbildung in der Jugendverbandsarbeit und Offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen oder Informationsveranstaltungen, wie zur Antragstellung zum Landesjugendplan sowie weitere Projekte in Zusammenarbeit mit anderen Arbeitsbereichen des BJR.

 

 

Impressum

Aktuelles aus der Jugendarbeit: